BMK Logo
Österreichischer Aeroclub Logo
Motorflug: Motorflug

Motorflug

Erlangung der Pilotenscheine

Pilotenscheine für Motorflugzeuge und für Helikopter werden von Austro Control ausgestellt.

Zulassung und Nachprüfung

Die erstmalige Ausstellung von Borddokumenten für Motorflugzeuge erfolgt durch Austro Control. Auch nachfolgende Änderungen von Eintragungsscheinen, Lufttüchtigkeitszeugnissen und Lärmzeugnissen erfolgen durch Austro Control.

Die periodische Nachprüfung von Motorflugzeugen gemäß EASA Annex I der Verordnung (EU) 2018/1139 (Luftfahrzeuge in nationaler Zuständigkeit) kann von Instandhaltungsbetrieben oder CAMOs bzw. CAOs, die über eine vom BMK ausgestellte "Nachprüfungsübertragung gemäß § 40 ZLLV 2010 idgF" verfügen, durchgeführt werden.

Die periodische Feststellung der Lufttüchtigkeit jener Luftfahrzeuge, die nicht unter EASA Annex I der Verordnung (EU) 2018/1139 fallen (EASA Luftfahrzeuge), erfolgt durch Betriebe mit entsprechender Berechtigung oder – für kleinere, nicht gewerblich verwendete Luftfahrzeuge – durch freigabeberechtigtes Instandhaltungspersonal (Wart mit Teil-66 Berechtigung und ARC-Prüfungsautorisierung).

Berechtigte Betriebe sind typischerweise CAOs, CAMOs und Teil-145 Betriebe mit entsprechender Zusatzberechtigung.( In diesen Fällen wird die Lufttüchtigkeit mit einem Airworthiness Review Certificate (ARC) bestätigt.

Priority Key Risk Areas

Aus den Statistiken ergeben sich folgende für den Motorflug wesentliche Themen (Priority Key Risk Areas), siehe Grafik. Österreich stellt bedingt durch seine vorwiegend gebirgige Landschaft besondere Herausforderungen für den Motorflug und insbesondere an den Piloten eine größere Herausforderung dar und ist ein erhöhtes Risiko das in Bezug auf diese Themen besonders zu beachten ist.

Daraus ergeben sich in Österreich folgende besondere Risiken:

  • Flug im Gebirge
  • Alpen Flugplätze und Anflugverfahren
  • Geballte Luftraumstrukturen
  • Wetterphänomene in den Alpen
  • Leistungsanforderungen an Luftfahrzeuge
  • Erhöhte Zusammenstoß Gefahr

Flugbetrieb - Themenschwerpunkte

Sie finden in den folgenden Artikeln Informationen über den Flugbetrieb (Notlandemöglichkeiten bei technischen Gebrechen, Flugvorbereitung, Beachtung der Mindestflughöhen, Vermeidung von Zusammenstößen).

Der Faktor Mensch - Human Factors

Einer der Hauptgründe für Flugunfälle in der General Aviation ist menschliches Versagen – Die Hintergründe sind komplex, zeigen die menschlichen Schwächen, das nicht erkennen und wahrnehmen von eigenen Grenzen und letztlich mangelndes Wissen über die Zusammenhänge und laufendes Training.

Wetterphänomene in den Alpen

Die mitunter rasch wechselnden Wetterbedingungen und vielfältigen Wetterphänomene (Gewitter, Föhn, Staulagen etc.) und die damit verbundenen Flugwettergefahren sind im komplexen Terrain des Alpenraums zu allen Jahreszeiten eine Herausforderung für den Motorflug.



Flugvorbereitung

Eine gewissenhafte Flugvorbereitung ist für eine sichere Flugdurchführung unerlässlich und hilft bei der Vermeidung von Luftraumverletzungen und  Kollisionen mit Hindernissen. Eine gute Flugplanung entlastet den Piloten im Flug und schafft damit Kapazitäten in schwierigen Situationen.

Mehr

Notlandemöglichkeiten bei technischen Gebrechen




Bedingt durch die engen Täler in Österreich ist die Landemöglichkeit bei Notlandungen durch Motorausfall eingeschränkt. Obwohl der technische Standard an Luftfahrzeugen sehr hoch ist, besteht an einmotorigen Luftfahrzeugen die Möglichkeit eines Motorausfalls. Dieser Umsatand ist bei der Flugplanung mit einzubeziehen.


Vermeidung von Annäherungen

Möglichkeiten zur Vermeidung von Zusammenstößen sind in dem folgenden Artikel beschrieben.
Mehr

"Out of the Loop - Loss of Control"

Die Analyse der Statistiken zeigt eindeutig, dass der Kontrollverlust des Piloten/der Pilotin über das Luftfahrzeug (loss of control) mit knapp 50% die Hauptunfallursache für tödliche Unfälle in der Allgemeinen Luftfahrt ist.
Loss of control ist sehr vielfältig, aber die Hauptursache ist der Pilot / die Pilotin selbst.

Der Factor Mensch ist aber durch Vorschriften nur bedingt zu eliminieren, Ausbildung, Weiterbildung und Training sind erforderlich, um hier Verbesserungen zu erreichen.

Mehr
 
 

Service

Sicherheitsrelevante Themen

Unter folgenden Links finden Sie spezielle Informationen für Ihre Sicherheit beim Motorflug:


Homebriefing:



Flugwetter:

Als Pilotinnen und Pilot haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf das Austro Control Flugwetter Angebot



Austro Control Push Service

Wenn Sie über aktuelle Entwicklungen bei Austro Control auf dem Laufenden bleiben wollen, registrieren Sie sich für das E-Mail Push Service. Anmeldung zum Push-Service ebenso wie zum Austro Control Newsletter. 

Season Opener:

aktuelle Informationen zum Beginn der Flugsaison

EASA Safety

EASA General Aviation Safety Informations
Sunny Swift – Flight Instructor
EASA GA-Community



Lufttüchtigkeitsanweisungen
/
Airworthiness Directives:

Technisch zwingende Maßnahmen an Luftfahrzeugen
EASA Safety Information
Nationale Anweisungen



Unfalluntersuchungsberichte

Ziel ist es, aus den Fehlern anderer zu lernen. Gleichartige Unfälle sollen vermieden werden. Keinesfalls sollen mit der Untersuchung Fragen der Schuld oder Haftung geklärt werden. Die Untersuchungsberichte der Motorflugzeugunfälle stehen Ihnen auf der Website des BMK zur Verfügung.