BMK Logo
Österreichischer Aeroclub Logo
Ballon: Ballon

Ballone

Erlangung eines Ballonfahrerscheins

Die Ballonfahrerscheine werden vom Österreichischen Aeroclub (ÖAeC) ausgestellt.
In der Ausbildung wird auch auf den Umgang mit Gefahrensituationen, wie beispielsweise gefährliche Wettererscheinungen, Landung bei starkem Wind oder bei extremen Windverhältnissen, Notlandungen bis zu Verhalten im Brandfall, eingegangen.


Zulassung und Nachprüfung

Die erstmalige Ausstellung von Luftfahrzeugdokumenten (Lufttüchtigkeitszeugnis, ARC, eventuell Lärmzeugnis) erfolgt durch die Austro Control. Die Eintragung ist zuvor beim Österreichischen Aeroclub durchzuführen.
 
Die periodische Feststellung der Lufttüchtigkeit jener Ballone, die nicht unter EASA Annex I der Verordnung (EU) 2018/1139 fallen (EASA Luftfahrzeuge), erfolgt durch Betriebe mit entsprechender Berechtigung oder durch freigabeberechtigtes Instandhaltungspersonal (Wart mit Teil-66 Berechtigung und ARC-Prüfungsautorisierung).
Berechtigte Betriebe sind typischerweise CAOs, CAMOs. In diesen Fällen wird die Lufttüchtigkeit mit einem Airworthiness Review Certificate (ARC) bestätigt.


Eine Ballonfahrt buchen

Eine Ballonfahrt kann mit einem vom BMK (Beförderungsbewilligung) und von Austro Control (Betriebsaufnahmebewilligung) zugelassenen Ballonfahrtunternehmen unternommen werden.

Das Verzeichnis der genehmigten Ballonfahrtunternehmen ist auf der  Website des BMK abrufbar.

Service


EASA Rule Book - Balloon

Zusammenfassung der wichtigsten EU-Regularien zum Ballonflug im EASA Balloon Rulebook.



Lufttüchtigkeitsanweisungen (LTA)

Lufttüchtigkeitsanweisungen werden auf der Website des ÖAeC (Menüpunkt „Ballone“) veröffentlicht.
 

Unfalluntersuchungsberichte

Ziel ist es, aus den Fehlern anderer zu lernen. Gleichartige Unfälle sollen vermieden werden.
Keinesfalls sollen mit der Untersuchung Fragen der Schuld oder Haftung geklärt werden.

Die Untersuchungsberichte der Ballonfahrtunfälle sind auf der Website des BMK abrufbar.